Auf Messers Schneide – Blogeintrag von Marktzeit.de

Auf Messers Schneide steht so einiges in der Schanze. Wie lange schafft es Hamburgs Szene-Viertel sich seinen ursprünglichen Charme zu bewahren – den Spagat zwischen Trends und Traditionen.

Das Internet Magazin „Marktzeit“ war bei uns zu Besuch und hat einen tollen Bericht über uns verfasst.

Wir besuchen eines der letzten Urgesteine der Schanze und dürfen mit Friedrich Jürges eine kleine Zeitreise machen.

Bereits die Öffnungszeiten 7:00-17:00 lassen erkennen, dass es sich hier nicht um einen hippen Treffpunkt für Hobbyköche handelt.

Etwas nüchtern steht es über der Tür: Fleischereigeräte – Messer – Schleiferei, dies ist seit 1919 ein Fachbetrieb für Fleischverarbeiter und wurstproduzierenden Betriebe.

Friedrich Jürges ist in dem Betrieb seines Vaters, den dieser bereits von seinem Vater übernahm, groß geworden. Gleich ums Eck in der Ludwigstraße ist er zur Schule gegangen und machte hier im Geschäft am Nachmittag hinterm Tresen seine Hausaufgaben. Da lag es nahe, dass er – in Weiser Voraussicht seiner Eltern ebenfalls Friedrich getauft – in die Stapfen seines Vaters und Großvaters trat.

Das Geheimnis um die „Farbkleckse“ auf den Schaufensterscheiben

Auch am Geschäft von Friedrich Jürges hat die wilde Zeit der Schanze ihre Spuren hinterlassen. Vegane-Aktivisten verätzten die Schaufensterscheiben mit Säure.

Während sich Jürges noch mit der Versicherung herumärgerte, da diese die Kosten für die neuen Scheiben nicht übernehmen wollte, hatte eine benachbarte Künstlerin aus der Not bereits eine Tugend gemacht. Aus den verätzten Formen entstanden die bunten Fantasiewesen.

Messer der Hobbyköche

Ende der 90er kam der erste Hobbykoch in den Laden – zu der Zeit noch ein echter Kolibri. Doch inzwischen ist die Friedrich Jürges GmbH kein echter Geheimtipp mehr wenn es um Kochmesser und das Schleifen der selbigen geht. Für alle Hobbyköche und solche die es werden wollen hat Herr Jürges natürlich noch so einiges an nützlichem Wissen zu bieten.

Lest den ganzen Artikel unter Marktzeit.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.